Angio-CT – Hybridlösungen

Beim Alphenix 4D CT ist das flexible Alphenix-Interventionssystem nahtlos in die moderne Aquilion CT-Bildgebungssuite zu einer vielseitigen Hybridlösung integriert.


Ein Raum. Ein System. Viele Möglichkeiten.

Mit dem optimierten Workflow in einer einzigen Behandlungsumgebung können Patiententransfers zwischen verschiedenen Behandlungsräumen entfallen, wodurch die Patientenversorgung verbessert und die Produktivität gesteigert wird. Um zu diagnostizieren, zu behandeln oder zu verifizieren, wird ganz einfach zwischen CT und Angio umgeschaltet. Für eine Vielzahl klinischer Anwendungen bietet Alphenix 4D CT mehr Möglichkeiten einer sicheren und besseren Behandlung des Patienten.


Flexible Konfigurationen nach klinischem Bedarf

Alphenix 4D CT in Zusammenarbeit mit führenden Klinikern entwickelt.

Alphenix 4D CT Sky + mit Aquilion ONE GENESIS

Alphenix 4D CT Sky mit Aquilion Prime SP

Innovative Technologien, bestmögliche Ergebnisse für den Patienten


WorkRite-Technologien helfen, den Workflow zu optimieren und bieten eine herausragende Flexibilität bei Patientenzugang und -abdeckung.

ImagingRite-Technologien überzeugen mit qualitativ hochwertigen Bildgebungsverfahren und modernsten Bildverarbeitungswerkzeugen.

DoseRite-Technologien sind als kombinierte Hard- und Softwarelösungen in einem äußerst umfangreichen Dosismanagementpaket vereint. Jeder einzelne Schritt der Bildgebungskette ist hinsichtlich Dosisreduktion, Bildqualität und Workflow optimiert, wodurch Strahlenschutz auf höchstem technologischem Niveau umsetzbar wird.

InvestRite-Technologien umfassen neben ökonomischen auch ökologische Aspekte, die beim Einsatz der Alphenix-Familie verbessert werden.

WorkRite

Das System bewegen, nicht den Patienten

Ob in einem Katheterlabor, einer Hybridsuite oder in einem Operationssaal, Alphenix basiert auf dem Konzept, dass nicht jedes Verfahren identisch abläuft. Die C-Bögen bieten eine Abdeckung von Kopf bis Fuß, von Fingerspitze zu Fingerspitze.


WorkRite

Optimierter Workflow mit mehr Kontrolle und Flexibilität

Die C-Bögen der Alphenix-Familie unterstützen komplexe kardiale Interventionen und bieten eine herausragende Flexibilität bei Patientenzugang und -abdeckung. Die neue Alphenix Workstation ist funktional besser ausgestattet und höher in das Bildverarbeitungssystem integriert, damit die Verfahren möglichst einfach geplant, analysiert und ausgeführt werden können. Mit der neuen Alphenix Tablet Konsole erhält der Anwender die volle tischseitige Kontrolle über das System, um flüssige und nahtlose Arbeitsabläufe zu ermöglichen.


ImagingRite

Sicher und präzise navigieren

Umfassende Planungswerkzeuge ermöglichen eine schnelle und intuitive Analyse vor einer Embolisation. Aus Volumendaten können der Tumor und die korrespondieren Tumorfeeder selektiert und während des Verfahrens dem Live-Durchleuchtungsbild überlagert werden. In mehrphasigen Alpha-CT Untersuchungen liefert die Visualisierung des arteriellen, venösen und kapillaren Blutflusses wertvolle Einblicke zur Identifizierung von hepatischen Tumorfeedergefäßen.


ImagingRite

Gefäße und Devices visualisieren wie nie zuvor

Die optimierte Bildgebungskette mit neuen Hardware- und Softwaretechnologien bietet eine noch schnellere und sicherere Visualisierung. Durch Überlagerung des Live-Durchleuchtungsbildes mit korrespondierenden Volumendaten können interventionelle Verfahren sicherer durchgeführt werden.


DoseRite

Mehr sehen mit geringerer Dosis

Die optimierte Bildgebungskette mit der Illuvis-Rauschunterdrückungstechnologie liefert schärfere und klarere Bilder während der Stentplatzierung, Embolisation oder Ablation bei gleichzeitiger Minimierung der Dosis. Weitere DoseRite-Tools für das Dosismanagement umfassen Spot ROI, um die Dosis außerhalb des interessierenden Bereichs zu reduzieren und gleichzeitig die Visualisierung der umgebenden Anatomie zu ermöglichen, um die Device-Platzierung zu unterstützen, und Spot Fluoro, um einerseits die Patientendosis und andererseits die Streustrahlung für das klinische Personal mithilfe asymmetrischer Kollimation signifikant zu reduzieren.


DoseRite

Umfangreiche Dosismanagement-Tools schützen Patient und klinisches Personal

Modernste Dosismanagement-Tools der Alphenix-Familie tragen dazu bei, die Patientendosis und Streustrahlung signifikant zu reduzieren und bieten somit einen besseren Schutz für Patient und klinisches Personal. Dosis wird sichtbar. Das revolutionäre Dose Tracking System ermöglicht in Echtzeit eine realistische Bewertung der applizierten Patientenhautdosis. Neben den kumulativen, numerischen Dosisindikatoren wird die Hautdosisverteilung in einer intuitiv zu interpretierenden Patientengrafik dargestellt. Die farbkodierte Echtzeitvisualisierung der Dosisverteilung ermöglicht dem Anwender, während langer Prozeduren die Strahlerprojektion zielgerichtet zu ändern, um die Strahlenexposition gleichmäßiger auf der Hautoberfläche des Patienten zu verteilen.


InvestRite

Die kluge Investitionsentscheidung

Unabhängig von den klinischen Anforderungen machen vielseitig einsetzbare, platzsparende Konfigurationen Systemwechsel zu einer wirtschaftlichen Option. Alphenix-Systeme lassen sich nahtlos in KIS/RIS/PACS-Netzwerke integrieren. Verbesserungen in Funktionalität, Geschwindigkeit und Workflow-Effizienz erhöhen die Systemauslastung und Produktivität. Ein geringerer Energieverbrauch, flexible Upgrade-Optionen und der branchenweit geschätzte Kundenservice von Canon Medical stellen sicher, dass das System nach der Installation optimal genutzt werden kann.

Schlaganfall-Triage in unter 5 Minuten

Volumetrische Ganzhirnperfusion

Die gesamte Studie kann in 60 Sekunden erfasst werden. Perfusionskarten und CT-DSA-Informationen können mit dem automatischen Vitrea-Post-Processing nach nur 4,5 Minuten netzwerkweit betrachtet werden.

Integriert, um die Patientenversorgung und Produktivität zu steigern

Alphenix 4D CT – größer als die Summe seiner beiden Teile. Die Integration von Aquilion CT-Bildgebungssuite und Alphenix-Angiographiesystem erzielt echte Verbesserungen hinsichtlich Effizienz, Arbeitsablauf und klinischer Sicherheit. Die einzigartige SUREGuidance-Funktion synchronisiert die Positionsdaten des interessierenden Bereichs zwischen beiden Modalitäten: Per Knopfdruck bewegen sich CT-Gantry, C-Bogen und Tisch automatisch zur gewünschten Position. 3D-Roadmapping mit der Überlagerung von CT-Bilddaten auf das Live-Durchleuchtungsbild unterstützt den Anwender während des Angio-Vorgangs, um sicherer und genauer zu navigieren.


Zügig diagnostizieren und behandeln und sicher verifizieren

Geschwindigkeit ist entscheidend. Mit der Alphenix 4D CT in Sekundenbruchteilen robuste Diagnosebilder aufnehmen, um die Dosisbelastung des Patienten zu minimieren, Artefakte zu reduzieren und die Verfahrenszeit zu verkürzen. Um den erfolgten Eingriff zu verifizieren, muss der Patient nicht zwischen verschiedenen Räumen transferiert werden. Unnötige Schritte können so mit dem Alphenix 4D CT vermieden und die Effizienz verbessert werden.


Die Freiheit, dem idealen Workflow zu folgen

Der deckenmontierte C-Bogen des Alphenix verfügt über einen außergewöhnlich großen Bewegungsbereich, sodass er flexibel entsprechend des jeweiligen Arbeitsschrittes positioniert werden kann. Seine einzigartige seitliche Abdeckung von Fingerspitze zu Fingerspitze unterstützt transradiale Eingriffe, ohne hierfür den Tisch drehen zu müssen. Bei CT-Gantry in Parkposition bietet der C-Bogen von jeder Position aus einen schnellen Zugang von Kopf bis Fuß. Befinden sich sowohl CT-Gantry als auch C-Bogen in Parkposition, erhält der Anwender einen 360°-Zugriff auf den Tisch.


Hervorragende Bildqualität mit erweitertem Dosismanagement

Der extrabreite Detektor des Aquilion ONE bietet in Sekundenbruchteilen eine hochauflösende isotrope Volumenabdeckung von 160 mm in nur einer Rotation. Hochwertige morphologische und funktionelle 4D-Bildgebung vereinfachen den Behandlungsablauf bei der Positionierung von Nadeln oder dem Navigieren von Führungskathetern.


Umfangreiche Dosismanagement-Tools schützen Patient und klinisches Personal

Modernste Dosismanagement-Tools der Alphenix-Familie tragen dazu bei, die Patientendosis und Streustrahlung signifikant zu reduzieren und bieten somit einen besseren Schutz für Patient und klinisches Personal. Dosis wird sichtbar. Das revolutionäre Dose Tracking System ermöglicht in Echtzeit eine realistische Bewertung der applizierten Patientenhautdosis. Neben den kumulativen, numerischen Dosisindikatoren wird die Hautdosisverteilung in einer intuitiv zu interpretierenden Patientengrafik dargestellt. Die farbkodierte Echtzeitvisualisierung der Dosisverteilung ermöglicht dem Anwender, während langer Prozeduren die Strahlerprojektion zielgerichtet zu ändern, um die Strahlenexposition gleichmäßiger auf der Hautoberfläche des Patienten zu verteilen.