INTEGRIERTE DOSISREDUKTION

Minimierung der Strahlendosis hat für alle Ärzte, die mit medizinischer Bildgebung arbeiten, eine hohe Priorität. Die Dosis muss entsprechend der Größe und Form jedes einzelnen Patienten angepasst werden. Automatische Expositionskontrollsysteme haben sich hierbei als sehr nützlich erwiesen, während die diagnostische Bildqualität beibehalten wird.

SUREEXPOSURE 3D Adaptive

Die Dosisregelung SUREExposure 3D Adaptive von Canon ist vollständig in die Bildgebungskette integriert und kann daher für jede Untersuchung und für jeden Patienten die minimal erforderliche Strahlendosis berechnen. Mit der Aufnahme von AIDR 3D (adaptive iterative Dosisreduktion in 3D) in das Scanprotokoll wird die Strahlendosis automatisch um bis zu 75 % im Vergleich zu einem mit gefilterter Rückprojektion rekonstruierten Scan reduziert.

AIDR 3D ist die neueste Evolution der Technologie mit iterativer Rekonstruktion und wurde vollständig in die Bildgebungskette integriert, um bei all Ihren CT-Untersuchungen die automatische Dosisreduktion sicherzustellen. Damit sich die Technologie zur Dosisreduktion in der klinischen Praxis wirklich als nützlich erweist, muss sie schnell genug arbeiten, um in die engen Zeitpläne der Arbeitsabläufe zu passen. Die AIDR 3D-Rekonstruktion wurde daher systematisch optimiert, um einen maximalen Patientendurchsatz zu garantieren. Dadurch kann die neue iterative Rekonstruktion mit AIDR 3D bei jedem Patienten und Scan eingesetzt werden.

AIDR3D

ULTRAGERINGE DOSIS – SPEZIELLE TECHNOLOGIE ZUR DOSISMINIMIERUNG

Beim Aquilion PRIME wurde eine Vielzahl moderner Technologien in einer Plattform der neuen Generation eingesetzt, um eine hohe Bildqualität bei Minimierung der Strahlendosis sicherzustellen.

AKTIVER KOLLIMATOR

Der aktive Kollimator beseitigt Röntgenstrahlen, die beim Spiralscannen nicht zur Bildrekonstruktion verwendet werden. Der Kollimator wird am Anfang und Ende des Scanbereichs automatisch eingeschaltet, um den Röntgenstrahl zu begrenzen, und ermöglicht damit eine weitere Dosisreduktion. Mit aktiver Kollimation kann die Strahlenbelastung um bis zu 20 % gesenkt werden.

SURECARDIO PROSPECTIVE – DAS UNERWARTETE ÜBERWINDEN.

Der Aquilion PRIME führt Koronarangiographie mit einer prospektiv ausgelösten Spiraltechnik durch. Dadurch wird die Gleichmäßigkeit in Richtung der Z-Achse im Vergleich zu Verfahren mit schrittweisen Aufnahmen gewährleistet. SURECardio Prospective enthält die patentierte Software von Canon zur Ablehnung bei Herzrhythmusstörungen. Dabei wird unregelmäßiger Herzschlag erkannt und die Scanexpositon entsprechend gesteuert, um die diagnostische Untersuchung jedes Mal zu gewährleisten und die Wiederholung von Untersuchungen zu minimieren.

 

SURE Exposure

SUREEXPOSURE 3D ADAPTIVE

SUREExposure 3D ist eine Funktion zur Regelung der Strahlendosis in X-, Y- und Z-Richtung entsprechend der Form und Größe des Körpers des Patienten. Mit der Dosisregelung kann die Strahlenbelastung um bis zu 40 % gesenkt werden.

VARIABLE HELICAL PITCH

Mit Variable Helical Pitch (vHP) ist die Festlegung einer Untersuchung möglich, bei der die Spiralsteigung an einer benutzerdefinierten Stelle während der Akquisition ohne Anhalten der Tischbewegung automatisch geändert wird. Bei einer CTA-Untersuchung der Aorta zum Beispiel wird EKG-gesteuertes Scannen mit einer geringen Steigung im Brustbereich ausgeführt, dann nahtlos auf nichtgesteuertes Scannen mit einer höheren Steigung für die Aorta abdominalis umgeschaltet. vHP sorgt für einen optimalen Arbeitsablauf und kurze Scanzeiten bei Durchführung kombinierter Untersuchungen, wobei Kontrastmittel erheblich eingespart und die Strahlendosis gesenkt wird.


Double-Slice Technology

CONEXACT MIT DOUBLE-SLICE-TECHNOLOGIE

Entwickelt für den dynamischen Volumen-Computertomographen Aquilion ONE sind neue patentierte Algorithmen mit der coneXact-Technologie für den Aquilion PRIME verfügbar.

Durch Nutzung der coneXact-Technologie können akquirierte Volumendaten mit doppelter Dichte rekonstruiert werden, wodurch sich eine originalgetreuere Rekonstruktion bei MPR- und 3D-gerenderten Bildern ergibt.

 

SPIRAL-SHUTTLE

Das Spiral-Shuttle von Canon ist eine einzigartige Kombination aus Techniken zur Spiral- und Volumenakquisition. Durch diese einzigartige Kombination ist keine Überreichweite wie bei herkömmlichen Spiral-Shuttle-Techniken erforderlich. Dies führt zu kürzeren Zyklen und reduzierter Patientendosis.


HYBRIDANSICHT

Mit den Hybridrekonstruktionskernen von Canon lassen sich Zeit und Speicherplatz sparen. Die neu eingeführten iterativen Rekonstruktionsalgorithmen sorgen für scharfe Auflösung der Lunge und hervorragende Auflösung bei weichem Gewebe im selben Bild. Die Lesezeiten sind verkürzt, weil Sie sich nur auf eine einzelne Serie konzentrieren müssen, um eine endgültige Diagnose zu stellen.